Anne will wiki

Anne will wiki
Anne will wiki

Anne will wiki: Will wurde am 18. März 1966 in Köln als Sohn eines Architektenvaters und einer Krankenschwestermutter geboren. Sie wuchs in Hürth auf und besuchte das Albert-Schweitzer-Gymnasium.

Mit einem Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung studierte sie von 1985 bis 1989 Geschichte, Politik und Anglistik in Köln und Berlin. 1989 schloss sie ihr Studium ab. (FES). Während ihres Studiums veröffentlichte sie unter anderem Aufsätze in der Kölnischen Rundschau und im Berliner Volksblatt. 1990 schloss sie ihr Studium der Germanistik an der Universität zu Köln mit dem Magister ab.

Will begann ihre Radio- und Fernsehkarriere beim Sender Freies Berlin, wo sie mehrere Jahre arbeitete (heute beim Rundfunk Berlin-Brandenburg).

Ende 1992 moderierte sie die Gesprächssendung Mal ehrlich und das Sportmagazin Sportpalast, die sie bis heute moderiert. Von 1996 bis 1998 war sie Moderatorin der Talksendung Parlazzo des Westdeutschen Rundfunks.

Anne will wiki
Anne will wiki

Will war die erste Frau, die die Sportschau moderierte, die im November 1999 debütierte. Während der Olympischen Sommerspiele im australischen Sydney im Jahr 2000 arbeitete sie für die ARD, wo sie Live-Sportübertragungen aus Sydney lieferte.

Vom 14. April 2001 bis 24. Juni 2007 moderierte sie gemeinsam mit Ulrich Wickert und ab September 2006 mit seinem Nachfolger Tom Buhrow im Rotationsprinzip das Late-Night-Nachrichtenmagazin Tagesthemen.

Danach arbeitete Anne Will kurze Zeit bei “Sender Free Berlin”, bevor sie dort von 1991 bis 1992 ein Praktikum im Bereich Radio und Fernsehen absolvierte. Beginnend beim Radio arbeitete sich die Journalistin durch die Reihen: Sie moderierte für den Sender die Chat-Sendung „Mal ehrlich“ und moderierte von 1996 bis 1998 die Mediensendung „Parlazzo“ im Westdeutschen Rundfunk.

1999 schrieb die Journalistin als erste weibliche Moderatorin der “Sportschau”, einem Programm, das typischerweise von männlichen Kommentatoren geleitet wird, Geschichte.

Anne Will moderierte die “Tagesthemen” von 2001 bis 2007 im Wechsel mit Ulrich Wickert und seinem Nachfolger Tom Buhrow, bis Caren Miosga das Amt übernahm. Danach übernahm die Journalistin die Moderation der politischen Diskussion mit dem Titel “Anne Will”.

Anne will wiki
Anne will wiki

Über viele Jahre war die Moderatorin mit der Schriftstellerin und Romanautorin Miriam Meckel zusammen, die sie während ihrer Tätigkeit als Reporterin kennengelernt hat. Am 19. August 2016 legen die beiden in einer exquisiten Zeremonie in der deutschen Hauptstadt Düsseldorf ihre Gelübde ab. Sie gaben ihre Trennung jedoch im Februar 2020 öffentlich bekannt.

Nach der Absage von Günther Jauch wählten die ARD-Direktoren Will als Ersatz für Sabine Christiansen in ihrer Polit-Talkshow [3], die am 16. September 2007 unter dem Namen Anne Will Premiere hatte und drei Staffeln lang lief. Es wird von der Will Media GmbH erstellt, die von Anne Will geleitet wird, die auch als Geschäftsführerin fungiert.

Am 10. Juli 2011 lieferte sie ihre letzte Sendung auf diesem Sendeplatz, bevor Günther Jauch am 11. September 2011 die Stelle antrat. Jeden Mittwoch um 22.45 Uhr wurde Ihre Sendung im Ersten ausgestrahlt und ist bis heute gelaufen Tag. Seit Jauchs Abgang Ende 2015 kehrt Anne Will sonntagabends in Großbritannien wieder auf den Äther zurück.

Anne will wiki
Anne will wiki