Skip to content
Home » Christian streich familie

Christian streich familie

Christian streich familie : Vater zweier Kinder und gelernter Industriekaufmann. Mit 25 Jahren auf dem Buckel habe ich das Abitur gemacht und anschließend Germanistik, Sport und Geschichte zur Vorbereitung auf das Lehramt studiert. Seine professionelle Fußballkarriere begann er mit 18 Jahren beim Oberligisten FC Freiburg.

Christian streich familie
Christian streich familie

1995 nahm er eine Stelle als Jugendtrainer bei dieser Organisation an. Die Bedeutung dieser Aufgabe war ihm erst im Dezember 2011 bewusst. Außerdem war er von 2007 bis 2011 Co-Trainer der Profimannschaft des SC Freiburg. Als der Sportclub auf das Tabellenende abgestiegen war und in die Winterpause ging, war die Sorge um seine Zukunft groß.

Als er vom Präsidenten und Geschäftsführer des Unternehmens gefragt wurde, ob er Interesse hätte, den Posten des Cheftrainers zu übernehmen, lehnte er ab. Obwohl er den entlassenen Cheftrainer nicht auf den Rücken legen wollte, hatte er unter seiner Aufsicht beim Training der Mannschaft mitgeholfen. „Es hängt alles in der Schwebe, die Beschäftigungsmöglichkeiten, die Menschen. Also, was passiert mit uns, wenn etwas schief geht? “Macht es mich zu einem schlechten Menschen?”

Er brauchte nur eine Stunde, um sich zu entscheiden und die Verantwortung zu übernehmen, die der ehrenwerte und leider schon lange verstorbene Gründer und Präsident des SC Freiburg, Achim Stocker, beschrieb: „Herr Stocker hat immer gesagt: ‚Du wirst irgendwann in deinem Leben Verantwortung übernehmen musst.”

Die Rückrunde des SC Freiburg verlief hervorragend und bescherte dem Team vorerst einen Platz im Tabellenmittelfeld.

Der Sohn eines Metzgers entschied sich von Anfang an für eine Fußballkarriere. Christian Streich, damals 25 Jahre alt, absolvierte im zweiten Studienabschnitt das Abitur und absolvierte anschließend ein Germanistik- und Sport-Studium auf Lehramt. Er hatte nie eine Stelle als Lehrer. Sein Beruf ist Fußballtrainer. Christian Streich ist Vater von zwei Kindern, einem Sohn und einer Tochter, die in den USA leben.

Seine Familie ist ihm genauso wichtig wie sein Job. Er sagt nicht viel über seine Frau und seinen Partner, und er sagt nicht viel darüber, ob er mit jemand anderem verheiratet ist oder nicht, oder ob er eine Freundin hat. Freiburg ist seine Heimatstadt und seit 2012 ist er als Cheftrainer des SC Freiburg für den Erfolg der Mannschaft verantwortlich.

Christian streich familie
Christian streich familie

Seine Profikarriere startete er als Spieler bei seinem Heimatverein Eimeldingen eher unauffällig. Anschließend wechselte er zum FV Lörrach. Der Wechsel zu den Stuttgarter Kickers markierte den Beginn des Aufstiegs der Mannschaft in die Profi-Ränge. Danach wurde Christian Streich unter anderem beim FC Freiburg und dann beim FC 08 Homburg unter Vertrag genommen.

Ist Christian Streich Raucher?

1985 verließ der Mittelfeldspieler den FFC zu den Stuttgarter Kickers, zu denen er nach einer weiteren Saison wechselte. Er brauchte zwei Spiele, um in dieser Einstellung 21 Gesamtpunkte zu erzielen. Streich kehrte 1987 nach einem Vertrag beim Zweitligisten SC Freiburg nach Freiburg zurück. Hier wurde er von Jörg Berger trainiert und teilte sich das Feld unter anderem mit Spielern wie Jogi Löw und Souleymane Sané.

Im Jahr darauf trennte er sich vom Verein und unterschrieb einen Vertrag beim FC 08 Homburg, der gerade aus der 1. Bundesliga in die 2. Liga abgestiegen war. Streich gelang nach einer Saison im Sommer 1989 als Vizemeister der Wiedereinstieg seiner Mannschaft in die 1. Bundesliga. In der Bundesliga-Saison 1989/90 bestritt er insgesamt zehn Einsätze für Homburg. Er beendete die Saison mit dem Verein auf dem letzten Platz, was zum Abstieg des Vereins in die zweite Liga führte.

Im Jahr darauf entschloss sich Streich zu einem erneuten Vereinswechsel, kehrte im Sommer 1990 nach Freiburg zurück und unterschrieb beim damals in der Oberliga Baden-Württemberg spielenden Freiburger FC. Streichs berufliche Laufbahn endete auf diese Weise; beim Freiburger FC blieb er bis 1994, in dieser Zeit war er in der Saison 1991/92 bester FFC-Torhüter (Torschützenkönig der Oberliga Baden-Württemberg war Fredi Bobic vom TSF Ditzingen, der in derselben Saison 19 Tore erzielte) .

Christian streich familie
Christian streich familie

„Wenn jungen Menschen, egal ob Syrer oder Deutsche, die Arbeitsmöglichkeit verweigert wird, wie es bei mir der Fall war, als mir die Arbeitsmöglichkeit verweigert wurde und ich in ein Haus eingesperrt wurde, konnte ich zum Beispiel meine kleinen Kinder nicht versorgen , eine Walze. “Wenn es passiert wäre, hätte es Aggressionen gegeben.”

„Europa war jahrzehntelang der ‚verlorene Kontinent‘ [wie im ersten und zweiten Weltkrieg dargestellt], auf dem die schrecklichsten Ereignisse stattfanden. In Afrika und im Nahen Osten ist es derzeit schwierig. Die Gründe dafür sind zum Teil unsere eigene Schuld, aber Europa hat eine lange Geschichte, diese Grenzen anzuerkennen und zu respektieren. “Es ist entscheidend, dass diese Informationen bereitgestellt werden.”

Nach dem Abstieg in die zweite

Liga setzt er seine Profikarriere bei den Freiburger FC, wo er in der Saison 1991/92 mit insgesamt dreizehn Toren zum besten Torhüter gekürt wurde.

Christian Streich hat nach 19-jähriger Betriebszugehörigkeit seine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Fritz Düsseldorf GmbH abgeschlossen. Mit 25 Jahren macht er sein Abitur am Kolping-Kolleg in Freiburg und studiert anschließend Germanistik, Sport und Geschichte auf Lehramt.

Im nächsten Jahr kehrt Streich als Jugendtrainer zum SC Freiburg zurück. Mit den A-Junioren gewann er 2006, 2009 und 2011 den DFB-Junioren-Vereinspokal sowie 2008 die deutsche A-Jugendmeisterschaft Amateur-Ränge zu den Profi-Rängen unter seiner Leitung.

Christian streich familie
Christian streich familie

Zum Auftakt der Saison 2011/12 wird Streich als Co-Trainer der ersten Mannschaft mit dem neuen Cheftrainer Marcus Sorg zusammenarbeiten. Im Januar 2012 übernimmt er als Cheftrainer die Organisation. Infolgedessen kann sein Team die Abstiegsrangliste vermeiden und seine Position in der Liga behaupten.

Aufgrund seiner herausragenden Leistung belegte Streich bei der Wahl zum Trainer des Jahres 2012 hinter Jürgen Klopp und Lucien Favre den dritten Platz. In der darauffolgenden Saison 2012/13 überraschte der SC Freiburg daraufhin mit dem fünften Platz und damit der Qualifikation für die European Champions League.

Jeder hat seine eigenen Fachgebiete, die er mit denen des anderen kontrastiert. Ich glaube, dass die Tatsache, dass unsere Arbeit umfassend ist, die Jungs glücklich macht. Was ich letztendlich entscheide, bespreche ich vorher fast ausschließlich mit ihnen, zum Beispiel bei der Präsentation, die auch umstritten ist, da jeder seine eigene Meinung hat. Es hat alles geklappt, was gut ist, denn es gibt uns etwas, worauf wir hinarbeiten können.