in

Hugo bigi krankheit

Hugo bigi krankheit
Hugo bigi krankheit

Hugo bigi krankheit: Markus Gilli, langjähriger Chefredakteur von TeleZüri, wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Er leidet an einer schweren Entzündung des Hirngewebes (Enzephalitis). Als Moderator der Shows “TalkTaily” und “SonnTalk” wird er längere Zeit auf Sendung sein.

„Markus Gillis Gesundheitszustand ist stabil und die behandelnden Ärzte berichten, dass er gut auf die medizinischen Eingriffe anspricht. Der Heilungsprozess kann Wochen bis Monate dauern und beinhaltet eine vollständige Entspannung, so eine am Dienstag von CH Media veröffentlichte Erklärung. Ein Wiedereinstieg in den Beruf ist voraussichtlich erst Ende des Jahres möglich.

Wir wünschen Markus Gilli von ganzem Herzen eine schnelle Genesung. Wir unterstützen ihn nach Kräften und warten gespannt auf seine Rückkehr“, ergänzt Roger Elsener, Geschäftsführer von CH Media Entertainment.

Markus Gilli ist erst Ende Mai, pünktlich zu seinem 65. Geburtstag, als Chefredakteur von Tele Züri und anderen Sendern der CH Media Group zurückgetreten. Der Chef von Tele-Züri betreut weiterhin die Chat-Shows “TalkT Tages” und “SonnTalk”. Drei Monate später geht es der prominenten Fernsehpersönlichkeit erbärmlich. Gilli wurde laut einer Pressemitteilung von CH Media am Dienstag ins Krankenhaus eingeliefert.

Hugo bigi krankheit
Hugo bigi krankheit

Gilli scheint an einer schweren Entzündung des Gehirngewebes (Enzephalitis) zu leiden. Er wird krankheitsbedingt für längere Zeit nicht als Moderator tätig sein können. “Markus Gillis Gesundheitszustand ist stabil und er spricht gut auf die medizinischen Behandlungen an”, fährt sein Arbeitgeber fort.

Der Heilungsprozess kann mehrere Wochen bis Monate dauern und wird von einer vollständigen Ruhephase begleitet. Gilli wird nach aktuellen Prognosen voraussichtlich erst Ende des Jahres wieder arbeiten können.

Wir wünschen Markus Gilli von ganzem Herzen eine schnelle Genesung. Wir werden alles tun, um ihm zu helfen und freuen uns auf seine Rückkehr”, wird Gillis-Chef Roger Elsener in der Erklärung zitiert.

Oliver Steffen und Hugo Bigi werden nach und nach als Moderatoren der Chat-Show einspringen, bis Gillis zum Fernseher zurückkehrt. Patricia Boser, Gillis langjährige Fernsehkollegin, die seit vielen Jahren die Sendung «Lifestyle» von Tele Züri leitet, wünschte der Talkshow-Moderatorin via Social Media schnell eine baldige Genesung. Sie beschriftete ein Instagram-Foto von sich und Gilli: “Gute Besserung, Liebling Markus.” “Alle vermissen dich.”

Hugo bigi krankheit
Hugo bigi krankheit

Markus Gilli leidet an einer akuten Entzündung des Hirngewebes (Enzephalitis). Das gab CH Media am Dienstag bekannt. Der ehemalige Chefredakteur von TeleZüri musste ins Krankenhaus.

Gillis’ Gesundheitszustand soll stabil sein. Nach Angaben seiner behandelnden Ärzte reagiert er positiv auf die medizinischen Eingriffe. Die Heilung dauert Wochen bis Monate und erfordert vollständige Ruhe. Ein Wiedereinstieg in den Beruf ist voraussichtlich erst Ende des Jahres möglich.

Wir wünschen Markus Gilli von ganzem Herzen eine schnelle Genesung. Wir werden alles tun, um ihm zu helfen und freuen uns auf seine Rückkehr“, so Roger Elsener, Geschäftsführer von CH Media Entertainment.

Die Sendungen “TalkTaily” und “SonnTalk”, die der langjährige Chefredakteur weiter moderiert hat, werden in den kommenden Wochen größtenteils von Oliver Steffen übernommen, auch Hugo Bigi spricht häufiger.

Hugo bigi krankheit
Hugo bigi krankheit

Written by krank krank

What do you think?

Vermögen robby naish

Guy lachappelle kinder