Krankheit Harald Glööckler

Krankheit Harald Glööckler: Harald Gloöckler ist das überzeugendste Beispiel dafür, warum man niemals aufgeben sollte, wenn man Widrigkeiten gegenübersteht. Nach einer schwierigen Erziehung und dem Verlust seiner Mutter in jungen Jahren fand er Trost in der Modewelt und etablierte sich als erfolgreicher Designer. Aber das Leben versetzte ihm einen weiteren Schlag durch eine Krankheit, die nicht geheilt werden kann und ihm entsetzliche Qualen bereitet.

In einem Interview mit der Zeitschrift „Das Neue Blatt“ gibt Harald Gloöckler erstmals zu, dass er an einer Krankheit leidet, die letztlich zu seinem Tod führen würde. Bei ihm wird eine Erkrankung diagnostiziert, die als Fibromyalgie-Syndrom bekannt ist, eine Erkrankung mit schweren Symptomen. Die “schreckliche Qual”, die er in seinem ganzen Körper durchlebt, ist bei weitem der beunruhigendste Aspekt.

Krankheit Harald Glööckler
Krankheit Harald Glööckler

Der Designer ist, so die landläufige Meinung, kein Feigling: Glockler hat sich mehrfach bereitwillig einer plastischen Operation unterzogen, um mit der missbräuchlichen Erziehung, die er als Kind erhalten hat, Frieden zu schließen und emotionalen Abstand zwischen sich und seinem Vater zu schaffen. Obwohl die mit diesen Schönheitsoperationen verbundenen Beschwerden immer vorhanden waren, sind die Symptome der Fibromyalgie, die er erlebt, auf einer ganz anderen Ebene. Gloöckler berichtet, dass sie unter Kopfschmerzen, Halsschmerzen und allgemeiner Schwellung leidet. Nicht umsonst wird Fibromyalgie als chronische Schmerzerkrankung bezeichnet.

Wenn es wirklich schwierig wird, hat er den Eindruck, am Ende seines Lebens zu sein: “Meine Hände fangen an zu zittern und meine Füße werden steif.” Der 57-Jährige erklärt, wie sich seine Beschwerden anfühlen: „An manchen Tagen fühle ich mich wegen meiner Fibromyalgie wie 100 Jahre alt.“

Es scheint, dass Gloöckler seit mehr als sechs Jahren von der Krankheit betroffen ist, aber die Schwere der Symptome und Schmerzen hat sich im Laufe der Zeit zunehmend verschlimmert. In der Vergangenheit hat sich der Modedesigner intensiv darum bemüht, ein jugendliches, fittes und gesundes Aussehen zu präsentieren. Angesichts der Schmerzen, die er durchmacht, wird dies jedoch zu einer zunehmend herausfordernden Aufgabe für ihn.

Mittlerweile ist das sogenannte Weichteilrheuma so weit fortgeschritten, dass er die Beschwerden ohne medikamentöse Hilfe nicht mehr ertragen kann. „Da es ein Problem mit meinen Nerven ist, hilft mir nur die Einnahme von Nervenmedikamenten. Laut Glockler liegt die Schwierigkeit bei der Behandlung der Erkrankung darin, dass Mediziner ihren Ursprung nicht genau bestimmen können. In der Tat , gibt es keine Behandlung für die Erkrankung. Die Symptome können jedoch durch eine wirksame Behandlung und Hoffnung auf das Beste verbessert werden.

Diese Krankheit kann in keiner Weise behandelt werden. “Alles wird größer, und ich habe Kopf- und Halsschmerzen.” „Meine Hände fangen an zu zittern und meine Füße werden steif“, verrät er in einem Interview. “Ich fühle mich, als würde ich gleich ohnmächtig werden.” Durch meine Fibromyalgie, auch Weichteilrheuma genannt, fühle ich mich oft wie 100 Jahre alt. Einige Tage sind jedoch besser als andere.

Harald Glööckler unheilbar krank

Er gab auch bekannt, dass die herkömmlichen Analgetika nicht mehr wirken würden. Nur Medikamente, die seine Angst beruhigten, zeigten Wirkung bei ihm.

Sein medizinisches Fachpersonal konnte die Angelegenheit für ihn nicht klären. Die vorherige Person, die im Busch gezeltet hat, verrät: “Deshalb ist es nicht einfach zu behandeln.” Die Muskelkrämpfe des 57-Jährigen könnten im schlimmsten Fall zu einem Herzinfarkt führen.

Krankheit Harald Glööckler
Krankheit Harald Glööckler

Zu den Symptomen des Fibromyalgie-Syndroms gehören anhaltende Muskelschmerzen, Unwohlsein und Schlafstörungen. Dieser Zustand wird durch ein Problem verursacht, das die Muskeln und Weichteile des Körpers betrifft. Bei Harald Glöckler äußern sich die Beschwerden am deutlichsten in starken Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Kribbeln in den Händen und steifen Beinen. Andere Symptome umfassen diese.

Außerdem war das Ergebnis, dass sein Gesicht angeschwollen war. Der 57-Jährige sagt, dass es Momente gibt, in denen er sich fühlt, als wäre er 100 Jahre alt. Laut dem Designer können die Mediziner zu diesem Zeitpunkt nicht mit Sicherheit feststellen, was genau die Krankheit verursacht hat. Infolgedessen ist es nicht einfach, Kundenanliegen angemessen zu behandeln. An dieser Stelle würden ihm “nur Nervenmedikamente” helfen können.

Mit seiner Diagnose steht Harald Glockler nicht alleine da. Nach Angaben der Deutschen Rheumatologen-Gesellschaft sind etwa zwanzig von hundert Menschen vom Fibromyalgie-Syndrom betroffen, darunter auch einige Prominente. Nach einem Autounfall im Jahr 2008 bekam der amerikanische Schauspieler Morgan Freeman die Symptome und im Jahr 2012, im Alter von 85 Jahren, gab er öffentlich bekannt, dass er „ernsthafte Qualen“ erleide.

Die Popdiva Lady Gaga ging 2017 mit ihrer Diagnose der Krankheit an die Öffentlichkeit, weshalb sie einige ihrer Shows verschieben oder absagen musste. Das ist einer der Gründe, warum der Dokumentarfilm mit dem Titel „Chronische Krankheit“ attem istum auf das Problem aufmerksam zu machen. Eine weitere betroffene Person ist die Sängerin Sinéad O’Connor.

Bereits in seiner Kindheit interessierte sich Gloöckler für die Modebranche und kreierte Abendkleider für seine Freunde und Bekannten. Seine Laufbahn in der Modebranche begann er nach einer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann in der Herrenabteilung des Modehauses Samann als Verkäufer in der Herrenabteilung eines Modehauses in Mühlacker.

Krankheit Harald Glööckler
Krankheit Harald Glööckler

Zusammen mit seinem Manager und Lebensgefährten, dem Kurzwarenhändler Dieter Schroth, eröffnete er am 30. November 1987 in Stuttgart die Modeboutique „Jeans Garden“, die sich zunächst vor allem auf den Verkauf von Jeans und Hemden aus dem Hause Gloockler konzentrierte.

Pompoos wurde nach einiger Zeit nach der Namensänderung zum Spitznamen des Unternehmens. Im Jahr 1990 gründeten beide eine gleichnamige Modelinie. Das Stuttgarter Neue Schloss war Schauplatz ihrer allerersten Modenschau, die im Jahr 1994 stattfand. Die Veranstaltung inspirierte sowohl zur Entstehung eines Songs mit dem Titel „Pompoos is my life“ als auch zu einem Musikvideo zu dem Song. 1995 traten Gloöckler, Schroth und kostümierte Tänzer als Musikgruppe namens Pompoos bei einer Modenschau sowie in verschiedenen deutschen Fernsehsendungen wie Arabella und RTL Nachtshow auf. Weitere Auftritte beinhalteten einen Auftritt bei einer Modenschau.

Im selben Jahr wurden Gina Lollobrigida und Chaka Khan sowohl Kunden als auch Freunde von ihm. Die zweite Modenschau von Gloöckler fand in der Alten Reithalle Stuttgart statt und zeigte Auftritte von Chaka Khan und Grace Bumbry. Die Show wurde von Lollobrigida eröffnet. 1997 wurde Gloöckler gebeten, seine Modenschau nach Hongkong zu bringen, um das 10-jährige Jubiläum der Fachmesse Interstoff Asia zu feiern. Die Veranstaltung fand im Hong Kong Convention and Exhibition Center der Stadt statt.

Nach seiner Rückkehr aus Hongkong stellte er fest, dass er bei einem namentlich nicht genannten Geschäftspartner in Ungnade gefallen war, der zuvor für das Unternehmen gearbeitet hatte, dieses aber nach einer Meinungsverschiedenheit im Jahr 1998 verließ. Danach musste das Geschäft in Stuttgart schließen seine Türen. Er wurde von Lollobrigida nach Rom eingeladen, wo er seine Liebe zur Malerei entdeckte. Als er 1998 nach Stuttgart zurückkehrte, gründete er dort eine Kunstgalerie mit eigenen Werken.

Im selben Jahr wurde Gloöckler zur Modemesse CPD nach Düsseldorf eingeladen, wo er die Eröffnungspräsentation moderierte. Auch Brigitte Nielsen zeigte bei dieser Veranstaltung ihre Kleider.

Krankheit Harald Glööckler

error: Content is protected !!