Maike kohl-richter vermögen

Maike kohl-richter vermögen
Maike kohl-richter vermögen

Maike kohl-richter vermögen: Helmut Kohl war von 1982 bis 1998 Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Am 16. Juni 2017 verstarb er im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Oggersheim, einem Stadtteil von Ludwigshafen.

Der Nachlass von Helmut Kohl umfasst Akten, Dokumente, Notizen und Papiere zu seiner Amtszeit und seiner politischen Laufbahn sowie persönlichen Gegenständen. Der Umgang mit den Aufzeichnungen aus Kohls 25 Jahren als CDU-Vorsitzender gilt als hart. Die “Grenzziehung zwischen privaten und parteiamtlichen Papieren” sei in diesem Fall laut Berliner Zeitung besonders schwierig.

Maike kohl-richter vermögen
Maike kohl-richter vermögen

Heribert Schwan, Helmut Kohls Biograf und Autor der ersten drei Bände von Kohls Erinnerungen, hatte während seiner Forschungen uneingeschränkten Zugang zu einem breiten Materialspektrum. Einige von ihnen wurden nach seinem Ausscheiden als Minister noch längere Zeit im Kellerbüro von Kohls Hütte in Oggersheim festgehalten.

1998 schenkte Kohl einen Großteil seiner handschriftlichen Notizen der der Christlich Demokratischen Union nahestehenden Konrad-Adenauer-Stiftung in Sankt Augustin. Es war ein Paket mit 400 persönlichen Ordnern. Im Jahr 2010 gelang es ihm, einen Großteil seiner Referenzdaten zurückzugeben.

Als Erklärung wurde angegeben, dass er und seine zweite Frau Maike Kohl-Richter sie brauchen, um das vierte Buch seiner Memoiren fertigzustellen, an dem er und Maike gerade arbeiteten. Trotzdem habe “niemand, der den schwer verkrüppelten Altkanzler bei seinen wenigen öffentlichen Auftritten in den letzten Jahren gesehen hatte, an diese Erzählung geglaubt”, so die Berliner Zeitung.

Hinsichtlich seines finanziellen Erbes hinterließ der Altkanzler ein Vermögen von mehreren Millionen Euro, das hauptsächlich aus den Einnahmen seiner Buchverlage bestand.

Maike kohl-richter vermögen
Maike kohl-richter vermögen

Walter Kohl möchte nach seinem Tod von seinem Vater Abschied nehmen. Durch Klingeln versucht er, in sein Elternhaus in Ludwigshafen-Oggersheim einzudringen, doch die Tür bleibt verschlossen. Maike Kohl-Richter, Witwe und zweite Ehefrau des Bundeskanzlers, entscheidet, wer eingelassen wird und wer nicht. ein tragischer Abschluss einer Familienfehde, die sie seit Jahren auseinanderreißt.

Die Frage, wer erben soll, was sich nach dem Tod des bisherigen Kanzlers schnell ergibt, stellt sich kurz nach seinem Tod. Inzwischen ist klar, dass Maike Kohl-Richter nach öffentlich zugänglichen Informationen die einzige Nachfolgerin der im Juni verstorbenen CDU-Abgeordneten ist.

Das zeigt offenbar der Erbschein, den das Nachlassgericht in Ludwigshafen am Rhein am 10. August ausgestellt hat, wie das deutsche Magazin Der Spiegel berichtet.

Maike kohl-richter vermögen
Maike kohl-richter vermögen