Paul poloczek todesursache

Paul poloczek todesursache : Paul Poloczek, ein polnischer Bodybuilder, zog im Alter von nur vier Jahren nach Deutschland und lebt seitdem dort. Fußball war die Aktivität, die Pauls Interesse an körperlicher Aktivität und Wettkampf zum ersten Mal geweckt hat. Dies führte ihn schließlich dazu, seine Leidenschaft für das Gewichtheben zu finden, und etwa im Alter von 16 Jahren begann er sich für Bodybuilding zu interessieren.

Es gibt noch keine Informationen, Details und Todesursachen von Paul Poloczek, der im Alter von 37 Jahren gestorben ist.

Paul poloczek todesursache
Paul poloczek todesursache

Im Jahr 2002 trat Poloczek dem renommierten Franchise-Unternehmen Powerhouse Gym mit Sitz in Öhringen bei, das sich in Deutschland befindet. In den Folgejahren kaufte er das Fitnesscenter und führte es selbst. Danach gewann Poloczek im Alter von nur 17 Jahren seinen ersten Bodybuilding-Wettbewerb bei der Juniorenmeisterschaft.

Später in diesem Jahr (2012) trat Poloczek in der Superschwergewichtsklasse der Deutschen Meisterschaften an und belegte den zweiten Platz. Nachdem er dieses Erfolgsniveau erreicht hatte, gewann er 2014 den zweiten Platz bei den Arnold Classic Amateur Europe und den Arnold Amateur Championships in Ohio.

Es scheint, dass das Jahr 2022 durch eine übermäßige Zahl von Todesfällen im Bodybuilding-Sport überschattet wurde. Seit Anfang des Jahres musste die Sportgemeinschaft den Verlust einer beträchtlichen Anzahl von Sportikonen und Ausnahmesportlern hinnehmen. Leider ist diesmal Paul Poloczek im Alter von 37 Jahren verstorben. Derzeit liegen uns keine Informationen über den Grund für Pauls Tod vor. Paul wird für einige Zeit von seiner Frau und seiner kleinen Tochter getrennt sein.

Die Information, dass Paul DeNev, ein aus Polen stammender IFBB-Profi, verstorben war, wurde von Paul an seine Ehefrau, Katherin DeNev, weitergegeben. Auf ihrem Instagram-Account brachte sie die Nachricht zusammen mit einer Nachricht, die allen das Herz brach. Paul Poloczek war nur wenige Stunden vor seinem frühen Tod für die NPC Worldwide Championships in Baden-Württemberg.

Die Nachricht, dass der deutsche Bodybuilder Paul Poloczek unerwartet im Alter von 37 Jahren verstorben ist, bringt viel Trauer in die Bodybuilding-Community, wenn die Woche zu Ende geht.

Es ist nicht bekannt, was den frühen Tod von Paul Poloczek verursacht hat; Berichten zufolge wurde Paul jedoch nur wenige Stunden vor seinem unerwarteten Tod bei den NPC Worldwide Championships in Baden-Württemberg gesichtet.

Pauls Geburtsdatum war der 25. Januar 1985 und sein Tod ereignete sich am 28. Mai 2022. Die Nachricht, dass er seine hingebungsvolle Partnerin Katherin DeNev und seine kleine Tochter verlassen hat, lässt seine Freunde und Familie in einem Zustand des Unglaubens zurück.

Unmittelbar nach Poloczeks Tod hinterließ seine Partnerin Katherin DeNev eine kurze Erklärung, in der es hieß: „Bodybuilding war dein Leben. Du bist nicht vergessen, und eine Erinnerung an dich wird immer in unseren Herzen bleiben. Wir versprechen, dass wir dich immer verehren werden .

IFBB Pro Paul Poloczek verstorben!

Am Wochenende teilte Poloczeks Frau auf Instagram ein herzliches Statement, in dem sie den Tod ihres Mannes enthüllte. Ihr Beitrag vom 28. Mai, der lautete: „Schwarze Bänder und Poloczek“, wurde von einem Bild des letzteren begleitet: „Dein Leben drehte sich um Bodybuilding. Du bist nicht vergessen, und eine Erinnerung an dich wird immer in unseren Herzen bleiben. Du wirst immer unsere unsterbliche Zuneigung haben.”

Da weder die Frau des Bodybuilders noch seine Ärzte die Todesursache öffentlich bestätigt haben, ist noch nicht bekannt, wie der professionelle Bodybuilder starb. Den größten Teil seines Lebens verbrachte Poloczek in Deutschland, obwohl er in Polen geboren wurde.

Nachdem er sich eine Weile mit Sport beschäftigt hatte, entdeckte er mit 16 Jahren das Bodybuilding. 2002 wurde er Mitglied des in Deutschland ansässigen Powerhouse Gym-Franchise; Er würde später Eigentümer des Unternehmens werden.

Bereits mit 17 Jahren belegte der Meister im Bodybuilder bei seinem ersten Wettkampf den ersten Platz und einige Jahre später, 2012, den zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Superschwergewicht.

Nach dem Gewinn des Arnold Classic Amateur-Wettbewerbs in Ohio, der 2017 in den USA ausgetragen wurde, erhielt Poloczek seine Pro-Karte. Aus diesem Grund entschied sich Poloczek, eine Zeit lang eine Wettkampfpause einzulegen. Er rechnete damit, dass er 2021 zum Wettbewerb zurückkehren würde; aber die Pandemie hielt ihn schließlich davon ab. Später, gegen Ende des Jahres, würde er schließlich noch einmal im Europa Pro antreten. Er belegte den 16. Platz.

In dieser schweren Zeit möchten die

Mitglieder der Generation Iron den Freunden und der Familie von Paul Poloczek ihr Beileid aussprechen. Sobald neue Informationen verfügbar sind, wird dieser Artikel überarbeitet und entsprechend aktualisiert. Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Nachrichten und Informationen zu allem, was mit Bodybuilding, Fitness und Kraftsport zu tun hat, indem Sie dem Generation Iron Fitness Network folgen.

Poloczek hinterlässt seine Frau Katherin DeNev sowie ihre kleine Tochter. In den letzten Jahren ist die Zahl der Todesfälle in der Bodybuilding-Community gestiegen. Es ist allgemein bekannt, dass die Teilnahme an dieser Aktivität den Körper eines Athleten belasten kann.

Sifiso Thabethe tragischy nahm sich im Mai das Leben, nachdem er sich das Genick gebrochen hatte, als er versuchte, seinen legendären Rückwärtssalto auszuführen, während er angab. Der über 75 Kilogramm schwere Weltmeister unterhielt die Menge in Umlazi, das südlich von Durban in Südafrika liegt, vor einem Wettkampf, als der unglückliche Vorfall auf Band festgehalten wurde.

Cedric McMillan, der im April im Alter von 44 Jahren starb, erlitt Berichten zufolge einen Herzinfarkt. Es wurde allgemein behauptet, dass McMillan an einem Herzinfarkt starb, als er auf einem Laufband trainierte.

Paul poloczek todesursache
Paul poloczek todesursache

Später konnte Porochek bei der Deutschen Meisterschaft im Superschwergewicht 2012 einen respektablen zweiten Platz belegen. Dies war eine beeindruckende Leistung. Dies verschaffte ihm einen Vorsprung in seiner Karriere. Nachdem er an einer Reihe anderer Turniere teilgenommen und 2017 beim Arnold Classic Amateur Tournament in Ohio gewonnen hatte, erhielt er seine Profikarte. Der New York Pro und Arnold Classic 2018 war der nächste Wettbewerb, an dem er teilnahm.

Wenige Wochen vor seinem frühen Tod teilte McMillan auf Instagram eine erschreckende Botschaft mit der Bemerkung: „Der Schlüssel zum Erfolg ist die Beständigkeit des Ziels.“

Sein Tod kommt nur kurze Zeit, nachdem er seine Vorgeschichte von Herzproblemen offengelegt hatte und nachdem er im Vorjahr mit der Sterblichkeit in Berührung gekommen war.

Nachdem Porchek sich eine Auszeit vom Bodybuilding genommen hatte, kehrte er 2021 zurück, um beim IFBB Europe Pro anzutreten, und belegte am Ende den 16. Platz. Er hatte große Hoffnungen, früher wieder in den Sport einzusteigen, aber Covid-19 bremste ihn aus und machte die Dinge komplexer, als es sein musste.

Es ist nicht bekannt, was den Tod von Paul Poloczek verursacht hat, aber die Zahl der Todesfälle in der Bodybuilding-Community ist in letzter Zeit gestiegen. Bei falscher Ausführung kann Bodybuilding die Lebensqualität eines Athleten erheblich beeinträchtigen. Drogenmissbrauch und das Versäumnis, sich regelmäßig von einem Arzt untersuchen zu lassen, scheinen die beiden häufigsten Fehlerarten zu sein.

Paul Poloczek wird jedoch schmerzlich vermisst, und das gesamte Team von Fitness Volt möchte Poloczeks Lieben und Freunden sein aufrichtiges Beileid aussprechen.


error: Content is protected !!