Sigrid und marina kinder

Sigrid und marina kinder: Sigrid & Marina ist ein österreichisches Gesangspaar, das populäre Musik (Schlager), traditionelle Volksmusik und Volkstümliche Musik aufführt. Sigrid und Marina Hutterer sind Schwestern aus Gmunden im oberösterreichischen Salzkammergut.

Sigrid und marina kinder
Sigrid und marina kinder

Das Duo nahm 1998 an einem Talentwettbewerb teil und veröffentlichte im folgenden Jahr ihre erste Single. Später traten sie im ORF, dem offiziellen österreichischen Sender, auf. Im Jahr 2000 veröffentlichten sie einen weiteren Song, Das Lied, das der Sommer singt, und 2001 kommt Bald kommt ein neuer Tag (A New Day is Coming Soon).

Später in diesem Jahr repräsentierten die Schwestern Österreich beim regionalen Grand Prix der Volksmusik 2001, wo sie mit ihrer neuen Single-Veröffentlichung den fünften Platz belegten. Mit Wir hab’n die Buam belegten Sigrid & Marina 2002 den zweiten Platz der Mitteldeutschen Rundfunk-Jahrescharts (MDR). 2004 veröffentlichten sie ihr Debütalbum Mein Herz sehnt sich so sehr nach Liebe sehnt sich so sehr nach Liebe).

Sigrid & Marina kehrten zum zweiten Mal zum Grand Prix der Volksmusik zurück und belegten mit dem Lied Träume sterben nie den sechsten Platz in der österreichischen Vorbewertung. Ein Jahr später traten sie erneut an und belegten mit dem Titel We Enjoy Life den fünften Platz in der österreichischen Vorauswahl.

Sigrid & Marina gewannen 2007 mit einer anderen österreichischen Musikgruppe, den “Zillertaler Haderlumpen”, den Grand Prix der Volksmusik für ihren Song Alles has zwei Seiten. Das Team lernte Gitarre und Klavier, bevor es seine Karriere begann, die 2018 ihr 20-jähriges Bestehen feierte.

Seitdem haben die Schwestern zahlreiche Shows gespielt, darunter ein Open-Air-Konzert, das Hansi Hinterseer Open Air 2010, wo sie Zwei Senoritas (Zwei Senoritas) aufführten, die 2010 auf dem Album „Ihre großen Erfolge & 5 neue Titel“ veröffentlicht wurde.

Außerdem waren sie in der beliebten Unterhaltungsshow Musikantenstadl zu sehen. Gesungen werden unter anderem Edelweiss aus The Sound of Music und Hans Langs Mariandl. Das Lied selbst wurde von Petula Clark und Jimmy Young auf Englisch gecovert.

In Großbritannien haben Sigrid & Marina eine kleine Fangemeinde. Im Jahr 2008 gab Ian Cheeseman, ein Moderator von BBC Radio Manchester, bekannt, dass er ein Fan des Volksmusikduos war und eine Sammlung ihrer Melodien besaß.

Seit 1990 nehmen die Schwestern Gitarren-, Keyboard- und Gesangsunterricht. 1998 gewann sie einen Talentwettbewerb und veröffentlichte ein Jahr später ihre erste Single-CD, Look forward to tomorrow. Anschließend trat der ORF in Rundfunk und Fernsehen auf.

Weitere CD-Singles wurden 2000 (Das Lied, das der Sommer singt) und 2001 (Das Lied, das der Sommer singt) veröffentlicht. (Ein neuer Tag kommt bald). Im selben Jahr trat das Duo erstmals in Österreich beim Großen Preis der Volksmusik an und belegte mit dem Song Soon goes a new day den fünften Platz in der Vorrunde. 2002 belegten sie mit dem Song Wir hab’n die Buam den zweiten Platz bei der jährlichen MDR-Hitparade von Achims Musikantenkaiser. 2004 erschien Ihr Debütalbum Mein Herz sehnt sich so sehr nach Liebe.

Das Duo erreichte mit dem Titel Dreams Never Die bei ihrem zweiten Auftritt im Großen Preis der Volksmusik den sechsten Platz in der österreichischen Qualifikationsrunde. Ein Jahr später belegten sie mit Let’s Enjoy Life den fünften Platz in der österreichischen Vorentscheidung zum Großen Preis der Volksmusik.

2007 Schließlich arbeiteten Sigrid & Marina mit den Zillertaler Haderlumpen an dem Lied Alles hat zwei Seiten, das Österreich den Großen Preis der Volksmusik gewann. Seitdem sind sie in verschiedenen Fernsehsendungen der Volks- und Volksmusik im gesamten deutschsprachigen Raum zu sehen.

B. bei Mariannes und Michaels Konzerten, im Musikantenstadl, mit Bergmelodien, meist sonntags, Hansi Hinterseer, wenn die Musik spielt, Krone der Volksmusik, Florian Silbereisens Festspielshow und eine Vielzahl weiterer Programme im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus führen sie jedes Jahr weit über hundert Aufführungstermine und Konzerte durch. Mehrere Aufnahmen des Duos wurden mit Gold ausgezeichnet.

Sind Sigrid und Marina verheiratet?

„Wir möchten Ihnen mitteilen, dass mein langjähriger Freund Jürgen und ich am vergangenen Samstag in unserem Heimatort Kirchham im Salzkammergut inmitten unserer engsten Familie und Freunde geheiratet haben!“, schreibt die sympathische und attraktive Sängerin von Sigrid & Marina auf Facebook.

Sigrid und marina kinder
Sigrid und marina kinder

Sie starteten in einem stabilen Beruf: Sigrid Hutterer wurde zur Bankkauffrau ausgebildet, ihre Schwester zur kaufmännischen Angestellte. Als Sigrid und Marina 1990 zum ersten Mal Gitarren-, Klavier- und Gesangsunterricht nahmen, legten sie den Grundstein für ihre aufkeimende musikalische Karriere.

Die beiden veröffentlichten neun Jahre später ihre erste Single, nachdem sie sich viel Know-how angeeignet hatten. „Freuen Sie sich auf morgen“ ist der Titel ihres ersten Albums. Es wurde beschlossen, die Zahl der Auftritte in Fernsehen und Radio sowie die Zahl der von der Geschwistergruppe herausgegebenen Singles zu erhöhen. Es folgte die Veröffentlichung des ersten Studioalbums „Mein Herz sehnt sich so sehr nach Liebe“.

„Alles hat zwei Seiten“, ein Song der beiden Schwestern, der 2007 den österreichischen Beitrag beim Grand Prix der Volksmusik gewann, war der preisgekrönte Beitrag. Dadurch gewann sie vor allem im gesamten deutschsprachigen Raum an Bekanntheit und trat mit immer mehr Volksmusik- und Schlagersängern auch außerhalb Österreichs auf.

Obwohl Marina und Sigrid seit 2018 verheiratet sind, gilt Sigrid immer noch als Junggesellin. Heuer jährt sich ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum, das die beiden Schwestern auch 2018 feierten.

Im Bereich der Folk-Hits sind Sigrid & Marina ein Gesangspaar mit einzigartigem Sound. Das Salzkammergut in Oberösterreich ist die Heimat der Hutterer-Schwestern Sigrid (geboren am 9. April 1981 in Gmunden) und Marina (geboren am 12. August 1984 in Gmunden).

Ihre Großmutter Josefa war maßgeblich daran beteiligt, Sigrid und Marina, zwei Schwestern aus dem oberösterreichischen Salzkammergut, eine lebenslange Leidenschaft für die Musik zu vermitteln. Schon in früher Kindheit bemerkte sie die musikalische Begabung ihrer Enkelinnen und förderte sie, was den Grundstein für ihre berufliche Laufbahn in der traditionellen Volksmusik legte.

Mit Florian Silbereisens „Schlagerchampions“ lassen sie die Liebesbombe platzen: Marina Marx und Karsten Walter sind verliebt, seit Oktober 2020 offiziell ein Paar und nun verlobt!

Als sie 2002 bei Achims Musikantenkaiser das Lied Wir hab’n die Buam so Gerne sangen, belegten sie den zweiten Platz der MDR-Jahreshitparade. 2004 veröffentlichte sie ihr erstes Studioalbum „My Heart Yearns for Love“.

Als das Paar mit dem Titel Dreams never die im österreichischen Vorentscheid zum Grand Prix der Volksmusik auftrat, belegte es den sechsten Platz im Wettbewerb. Mit dem Album Enjoying Life belegten sie ein Jahr später den fünften Platz in der österreichischen Endauswahl zur Weltmeisterschaft der Volksmusik.

https://www.youtube.com/watch?v=DSURCz4oGUE
Sigrid und marina kinder

error: Content is protected !!