Skip to content
Home » Toby Gad Vermögen

Toby Gad Vermögen

Toby Gad Vermögen: Tobias ist ein deutscher Musiker, der sich auf die Komposition und Produktion von Musik spezialisiert hat. Durch das Engagement seiner Eltern in der Münchner Musikszene prägten sie seinen Musikgeschmack schon in jungen Jahren und zeitlebens. Sie waren auch Mitglied der Jazzgruppe “The Jazz Kids”.

Toby Gad ist einer der reichsten und erfolgreichsten Popsänger der Branche. Basierend auf Informationen von Wikipedia, Forbes und Business Insider wird das Nettovermögen von Toby Gad auf 1,5 Millionen US-Dollar geschätzt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Toby Gad Vermögen
Toby Gad Vermögen

Tobias „Toby“ Gad (geboren am 12. April 1968) ist ein deutscher Musikproduzent und Komponist, der vor allem als Co-Autor von John Legends größtem Erfolg „All of Me“, der am höchsten zertifizierten Single in der Geschichte der RIAA, und als Co-Autor und Komponist bekannt ist Produktion von „Big Girls Don’t Cry“ von Fergie und „If I Were a Boy“ von Beyoncé. „Skyscraper“ von Demi Lovato, „Who You Are“ von Jessie J, „Untouched“ von The Veronicas, „A Year Without Rain“ von Selena Gomez & the Scene, „Don’t Hold Your Breath“ von Nicole Scherzinger und „Love You More“ von JLS “ gehören zu den anderen herausragenden Werken.

Nach Ryan Tedder und Pharrell Williams war Gad im dritten Quartal 2014 Billboards Songwriter Nr. 3 in den Vereinigten Staaten. Gad wuchs in München in einem musikalischen Haushalt auf, wo seine Eltern, die Jazz Kids, in der Stadt bekannt waren Musikszene, als er ein Baby war. Sein Vater, Klarinettist und Pilot, wurde in Dänemark geboren. Als Mitglied von Brian Carricks Jazzband Algiers Stompers arbeitet seine deutsche Mutter als Psychiaterin und Komponistin/Pianistin.

Eigentlich sollte Gad mit den Jazz Kids Banjo lernen, wechselte aber stattdessen zum Klavier. Im Alter von sieben Jahren gründeten sie eine Band namens Gad Rollers und spielten in den Pausen der Auftritte ihrer Eltern originale Rock’n’Roll-Melodien.

Als er vier Jahre alt war, begann er, Banjo und Klavier zu spielen. In München feierten er und sein Bruder Jens mit 13 Jahren ihren ersten Profi-Triumph.

Sieben Jahre nachdem sie Material über ihre Arbeit eingereicht hatten, empfahl ihnen ein Freund der Brüder, mit Frank Farian zusammenzuarbeiten, der zum Zeitpunkt der Empfehlung bestrebt war, neue Talente zu gewinnen.

Es dauerte einige Zeit, bis das Debütalbum der Brüder, das Farian schließlich produzierte, fertig war.

Toby Gad Vermögen
Toby Gad Vermögen

Am 23. Juni 2021 gab das bekannte Fernsehsender RTL bekannt, dass Gad auf der Podiumsdiskussion des Deutschland-Reality-Wettbewerbs Deutschland sucht einen Superstar erscheinen wird, der ab 2022 ausgestrahlt wird.

Neben der Mitgliedschaft in der Band “The Jazz Kids” engagierten sich seine Eltern in der Münchner Musikszene und prägten ihn schon in jungen Jahren durch ihren Musikgeschmack positiv. Mit vier Jahren begann er, Banjo und Klavier zu spielen. In München feierten er und sein Bruder Jens mit 13 Jahren ihre ersten Profisiege.

Als Frank Farian 1986 auf der Suche nach neuen Talenten war, reichte ein Freund der Brüder eine Dokumentation über ihre Arbeit ein, was dazu führte, dass die Zwillinge eine siebenjährige Zusammenarbeit mit dem Regisseur hatten. Q, das Debütalbum der Brüder, wurde schließlich von Farian produziert.

Gad lernte 1990 die mauritische Sängerin Jacqueline Nemorin, besser bekannt durch ihre Bühne als Jackie Carter, kennen. Er arbeitete mit Frank Farian zusammen, um ihr Debütalbum The Creole Dance zu produzieren, das 1998 unter ihrem wahren Namen bei BMG veröffentlicht wurde. Gad und Klaus Frers arbeitete am zweiten Studioalbum der Band mit, das 1994 von EMI Europe veröffentlicht wurde.

Toby Gad Vermögen
Toby Gad Vermögen

Im Dezember 2000 zog er schließlich nach New York City. Dort gelang ihm unter anderem mit der Single Unspoken (geschrieben mit Madeline Stone und O. Hatch für den Musiker Jaci Velasquez) sein erster kommerzieller Durchbruch. Toby Gad war 2005 Teil des Ricky Martin-Albums Life und unter anderem auf dem Song Drop It on Me zu hören.

Im dritten Quartal 2014 stufte ihn das amerikanische Musikmagazin Billboard als dritterfolgreichster Musikproduzent der Welt ein, nach mehreren Singles wie B. Fergies Big Girls Don’t Cry, Demi Lovatos Skyscraper, Beyonce’s If I Were a Boy , und John Legends All of Me.

Gad wird ab 2022 Mitglied der Jury von Deutschland sucht den Superstar, wie das deutsche Fernsehsender RTL am 23. Juni 2021 mitteilte.

Toby Gad Vermögen
Toby Gad Vermögen

Wenn ich ein Mann wäre, warum hat Beyonce diesen Song gecovert?

Weil „die Musik und die Emotionen in der Geschichte so viel besser zum Ausdruck kommen“, wollte Beyoncé mit mutigeren Texten erkunden und herzzerreißende Balladen wie „If I Were a Boy“ aufnehmen. Es gibt weniger Ablenkungen, da Sie hören können, was gesprochen wird.

Ursprünglich von BC Jean im Jahr 2008 gesungen, wurde „If I Were a Boy“ von BC Jean und Toby Gad geschrieben. Beyoncé spielte im selben Jahr (2008) eine Wiedergabe des Songs auf ihrem dritten Studioalbum, I Am … Sasha Fierce . Beyoncé arbeitete bei der Produktion mit Jean und Gad zusammen. Die Songwriterin Jean wurde inspiriert, den Song nach einer schrecklichen Trennung einer persönlichen Beziehung zu schreiben, aber ihr Plattenlabel lehnte es ab. Danach machte Beyoncé ein Cover des Songs für ihren Gebrauch. Die Nachricht, dass Beyoncé es als Single veröffentlichen würde, beunruhigte Jean, aber sie kamen schließlich zu einer Einigung. Columbia Records veröffentlichte am 8. Oktober 2008 die Lead-Songs „Single Ladies (Put a Ring on It)“ und „If I Were a Boy“ als Doppel-A-Seite-Single-Album im US-Radio. Sasha Fierces gewalttätige Bühnenpräsenz war Beyoncés Persönlichkeit in den beiden Liedern gezeigt. „Si Yo Fuera un Chico“, ein spanischsprachiger Remix des Songs, wurde digital in Mexiko und Spanien veröffentlicht. Eine 26-jährige Computerkunststudentin aus Connecticut erstellte mithilfe von Software zur Tonhöhenkorrektur während ihres Auftritts im Today-Programm im November 2008 eine Soundboard-Aufnahme von Beyoncés „If I Were a Boy“.

Als John Legend ein Lied für seine Frau komponierte, was war das Thema?

Die Klavierballade „All of Me“ schrieb er als Hommage an Chrissy Teigen, mit der er damals verlobt war. Sie lernten sich 2007 beim Dreh seines Musikvideos zu „Stereo“ kennen. Am 14. September 2013 heirateten sie standesamtlich. Dave Tozer und Reggie Legend produzierten die Melodie. „All of Me“, der die letzten sechs Wochen auf Platz zwei gelandet war, schaffte es schließlich am 17. Mai 2014 an die Spitze der US Billboard Hot 100. Seine erste Nummer eins in den Hot 100 kam über zehn Jahre später sein erster Auftritt. Da Snoop Dogg zehn Jahre und zehn Monate auf seinen ersten Nummer-Eins-Song wartete, war dies die längste Verzögerung für die erste Nummer-Eins-Single eines Künstlers von seinem ersten Chart-Debüt. „All of Me“ wurde 2014 in den USA 4,67 Millionen Mal verkauft und ist damit die zweitbeliebteste Single des Jahres. Iggy Azaleas „Fancy“ mit Charli XCX entthronte den Song nach drei Wochen auf Platz eins. Darüber hinaus war „All of Me“ insgesamt 59 Wochen lang auf Platz 10 der Billboard Hot 100, davon 23 Wochen in Folge. „All of Me“ hat in den Vereinigten Staaten bis April 2016 5.878.000 Exemplare verkauft. „All of Me“ erreichte Platz 2 der UK Singles Chart und war damals die drittbeste Single des Jahres 2014 im Vereinigten Königreich herrausgebracht. Der Song hat sich seit seiner Veröffentlichung im Februar dieses Jahres in Großbritannien über eine Million Mal verkauft.