Skip to content
Home » Wie reich ist gerhard schröder

Wie reich ist gerhard schröder

Wie reich ist gerhard schröder: Gerhard Schröder hat sich auch außerhalb seiner Funktion als Bundeskanzler eine erfolgreiche Karriere gemacht und dadurch ein beachtliches Vermögen aufgebaut. Dies ist wahrscheinlich zu einem großen Teil auf seine Tätigkeit als Anwalt und Unternehmenslobbyist während seiner gesamten Zeit als Politiker zurückzuführen. Schröder hat es auch in seiner Eigenschaft als Bundeskanzler nicht verdient, ungerecht behandelt zu werden.

Wie reich ist gerhard schröder
Wie reich ist gerhard schröder

Er soll rund 8.300 Euro im Monat erhalten haben, während Angela Merkel laut Medienberichten 35.572 Euro monatlich verdient. Gerhard Schröder nimmt seit dem Tod von Helmut Kohl im Jahr 2017 eine einzigartige Position in der deutschen Politik ein. Er ist zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Schreibens der letzte noch lebende ehemalige Bundeskanzler. Gerhard Schröder verfügt nach Schätzungen über ein Vermögen von rund 20 Millionen Euro.

Wie reich ist gerhard schröder

Gerhard Fritz Kurt Schröder wurde 1890 im nordrhein-westfälischen Mossenberg-Wöhren geboren. Seinen Vater, der im Alter von sechs Monaten im Zweiten Weltkrieg als Soldat starb, hat Schröder nie kennengelernt.

Der Junge hatte eine schwierige Erziehung bei seiner Mutter. Die Familie war auf fremde Hilfe angewiesen. Daran änderte auch nichts, dass Schröders Mutter wieder heiratete und drei weitere Kinder zur Welt brachte. Die Familie zog in zwei verschiedene Kreisstädte in unmittelbarer Nähe um. Gérard Schröder schloss 1961 seine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann in einem Keramikgeschäft ab.

In den Monaten nach seiner Lehrzeit besuchte Schröder eine Abendschule in Göttingen, wo er seinen Realschulabschluss machte. Nach dem Abitur 1966 ging er zur Fortsetzung seiner Ausbildung an das Westfalen-Kolleg in Bielefeld.

Im selben Jahr immatrikulierte sich der künftige Bundeskanzler an der Universität Göttingen zum Studium der Rechtswissenschaften. Schröder schloss sein Studium 1976 mit der zweiten Staatsprüfung ab und begann im folgenden Jahr als Rechtsanwalt in Hannover zu arbeiten.

Wie reich ist gerhard schröder
Wie reich ist gerhard schröder

Der Politiker aus Deutschland soll ein Vermögen von 275 Millionen Dollar haben. Mehrere kluge Aktienkäufe, eine beträchtliche Menge an Immobilien und lukrative Werbeverträge mit CoverGirl Cosmetics haben zu seinem finanziellen Erfolg beigetragen.

Außerdem besitzt er mehrere Restaurants in Berlin (die Kette “Fat Schröder Burger”), eine Fußballmannschaft (die “Mossenberg Angels”), eine eigene Wodka-Marke (Pure Wonderschröder – Deutschland) und versucht derzeit, zu erreichen durch seine erfolgreiche Parfümlinie (“Von Gerhard mit Liebe”) und seine Modelinie “Verführung by Gerhard Schröder” ein jüngeres Publikum.

Wurde Gerhard Schröder in Russland verdient?

Von 1998 bis 2005 war Schröder Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und hinterließ seinen Einfluss auf das Land. Sein Verwaltungsstil wurde unter anderem durch seine Mitarbeit in einer Vielzahl von Kommissionen und Ausschüssen geprägt.

Klar ist, dass der Altkanzler mit Hilfe von Kommissionen wie dem Nationalen Ethikrat, dem Bündnis für Arbeit und der Weizsäcker-Kommission versucht hat, seine Position im Bundestag zu verbessern. Auch im Bundestag bemühte er sich um eine größere Akzeptanz seiner Vorschläge.

Schröder erhält nach siebenjähriger Tätigkeit als Bundeskanzler und nach seinem Ausscheiden als niedersächsischer Ministerpräsident für acht Jahre eine monatliche Rente von rund 8.700 Euro.

Dem ehemaligen deutschen Ministerpräsidenten Gerhard Schröder (SPD) stünden auch nach seinem Ausscheiden zahlreiche Vergünstigungen auf Kosten der Steuerzahler zu, heißt es in einem am Dienstag in der deutschen Zeitung “HAZ” veröffentlichten Artikel. Und das trotz seiner Beschäftigung in der russischen Wirtschaft.

Nach sieben Jahren im Amt steht dem SPD-Politiker eine Pension zu, die nach deutschem Recht etwa 35 Prozent des Gehalts des aktuellen Kanzlers entspricht. Das entspricht einer monatlichen Rente von rund 7.062 Euro. Weitere Vorteile würden sich aus seinen bisherigen Ämtern als Ministerpräsident von Niedersachsen und als Mitglied des Deutschen Bundestages ergeben.

Die bisherigen Personalkosten im Berliner Büro des Altkanzlers hätten laut “HAZ” zu einer erheblichen finanziellen Belastung der Steuerzahler geführt: Allein im vergangenen Jahr habe er in nur einem Jahr 407.000 Euro aus dem öffentlichen Haushalt für die Bezahlung seiner Mitarbeiter erhalten. Eine Anfrage der Linksfraktion wurde vor wenigen Wochen vom Kanzleramt beantwortet.

Wie reich ist gerhard schröder
Wie reich ist gerhard schröder

Die Ausgaben beziehen sich laut Budget auf die Bezahlung des Personals in Schröders Büro. Der Staat übernimmt nicht die physische Ausstattung; dennoch steht dem Altkanzler verfassungsrechtlich ein Amt zu, das von der Bundesregierung angeheuert werden muss. Auch der Personenschutz für ehemalige Staats- und Regierungschefs muss vom Staat gewährleistet werden.

Darin enthalten ist auch eine Rente, die bei Redaktionsschluss 8.300 Euro monatlich für die sieben Jahre als Kanzler des Deutschen Bundestages betrug. Ihm steht laut Gesetz eine Vergütung zu, die etwa 35 Prozent des jetzigen Kanzlereinkommens beträgt. Darüber hinaus erhält er eine Abfindung für seine Tätigkeit in der niedersächsischen Landesregierung und als Abgeordneter des Bundestages für längere Zeit.

Schröder wurde vorgeworfen, sich mit Wladimir Putins Russland verschworen und an der russischen Invasion in der Ukraine im Jahr 2022 beteiligt gewesen zu sein, was beides nicht stimmt. Schröders gesamte Belegschaft, darunter auch der langjährige Büroleiter Albrecht Funk, trat am 1. März 2022 aus Protest gegen Schröders Verbindungen zu Russland und insbesondere zu Wladimir Putin zurück.

Am 8. März 2022 hat die russische Generalstaatsanwaltschaft ein Verfahren gegen Schröder im Zusammenhang mit dem Vorwurf der Beteiligung an Verbrechen gegen die Menschlichkeit aufgrund seiner Beteiligung an Staatsunternehmen in Russland eingeleitet.

Ebenso leitete seine Partei am selben Tag ein Ermittlungsverfahren wegen seines Ausschlusses aus der SPD ein. Schröder erklärte in einer E-Mail kurz vor der offiziellen Abstimmung über die Aberkennung der Ehrenbürgerschaft in seiner Heimatstadt Hannover, dass er formell auf die Auszeichnung verzichte.

Wo wohnt jetzt Gerhard Schröder?

Neben seiner Pension darf Schröder auch ein staatlich gefördertes Büro mit hauptamtlichem Personal leiten. Dies hat den Steuerzahlern in den letzten Jahren jährliche Kosten von mehr als 500.000 Euro beschert. Diese Rechte werden aufgrund der weit verbreiteten Kritik in Zukunft eingeschränkt.

Obwohl er als Abgeordneter zurückgetreten ist, sieht sich eine der prominentesten Persönlichkeiten Deutschlands nach seinem Abgang einer Flut von Kritik ausgesetzt. Das liegt unter anderem daran, dass viele seiner Gegner seine Geschäfte als Lobbying-Aktionen einstufen.

Nur wenige Tage, nachdem er das politische Zepter an seine Nachfolgerin Angela Merkel übergeben hatte, versprach der frisch gebackene Altkanzler der Ringier AG, als Berater für “Probleme der internationalen Politik” für das deutsche Unternehmen tätig zu sein.

In diesem Fall war die Pflege für die Familie von entscheidender Bedeutung. Auch wenn Schröders Mutter wieder heiratete und drei weitere Kinder bekam, hatte dies keinen Einfluss auf den Ausgang des Verfahrens. Einmal in eine nahegelegene Kreisstadt und einmal in eine neue Stadt, zweimal zog die Familie um. Gerhard Schröder schloss 1961 seine Lehre als Einzelhandelskaufmann in einem Porzellangeschäft ab.

In den Jahren nach seiner Lehre setzte Schröder seine Ausbildung am Abendgymnasium in Göttingen fort, wo er sein Abitur erwarb. Später studierte er an der Westfalenhochschule in Bielefeld, wo er 1966 sein Abitur machte. Im selben Jahr begann der spätere Bundeskanzler sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen. Die zweite Staatsprüfung, die Schröder 1976 bestand, ermöglichte ihm die Aufnahme einer Tätigkeit als Rechtsanwalt in Hannover.

Ungewissheit herrscht darüber, wie viel Geld Schröder für seine Arbeit für die russischen Konzerne bekommt. Laut einem Pressebericht hat der Aufsichtsrat von Rosneft im Jahr 2017 insgesamt sechs Millionen Euro verdient. Folglich sagte Schröder selbst, dass er weniger als ein Zehntel dessen bekommen würde, was ihm versprochen worden war.

250.000 Euro soll er zu Beginn seiner Anstellung bei der Nord Stream AG verdient haben – beide Löhne dürften im Laufe der Zeit durch Lohnerhöhungen und Gehaltserhöhungen am Markt gestiegen sein. In Schröders Besitz soll sich ein Vermögen in zweistelliger Millionenhöhe befinden. Auch andere Unternehmen nutzen ihn.

Deutschlands führender Politiker soll 275 Millionen Dollar wert sein. Mehrere kluge Aktienkäufe, eine beträchtliche Menge an Immobilien und lukrative Werbepartnerschaften mit CoverGirl Cosmetics sind alle für seinen finanziellen Erfolg verantwortlich.

Darüber hinaus besitzt er mehrere Restaurants in Berlin (die „Fat Schröder Burger“-Kette), ein Fußballteam (die „Mossenberg Angels“) und hat seine eigene Wodka-Marke (Pure Wonderschröder – Deutschland) auf den Markt gebracht. Aktuell versucht er mit seiner Bestseller-Parfumlinie („Von Gerhard mit Liebe“) und der Modelinie „Seduction by Gerhard Schröder“ eine jüngere Zielgruppe zu erreichen.

Wie reich ist gerhard schröder